Unser Programm

"Küsse keinen Frosch"

Der Immobilienmakler Winfried Hausmann, in der Midlifecrisis, nutzt Vorstellungsgespräche für eine Sekretärinnenstelle in einer leerstehenden Wohnung, um seine Attraktivität zu beweisen. Seine Frau Isabella ahnt von seiner Affäre, während ihr Sohn Karl-August, erfolgreicher Biologiestudent, ein Blinddate in derselben Wohnung organisiert. Die entlassene Sekretärin Birgit Kopp vermietet die Wohnung aus Rache mehrfach, an das Ehepaar Schuster und den geschäftlichen Nutzer Robert, und kassiert die Kautionen selbst.

Das Chaos eskaliert, als alle Mieter und Besucher aufeinandertreffen: Robert will die Zimmer stundenweise vermieten, Frau Schuster will den Ruhestand genießen, und die Staubsaugervertreterin Jessica Stauber erscheint. Verwechslungen führen zu komischen Situationen, bei denen unter anderem Isabella als Notärztin und Doreens Kunde Dr. Hans Meier beteiligt sind. Das Durcheinander in der Wohnung sorgt für zahlreiche Missverständnisse, ohne dass klar wird, wer die Wohnung letztlich mieten darf.

Aufführungen

Die Akteure

Rudi Stier

Dietmar Schuster, pensionierter Finanzbeamter

Regie

Hinter der Bühne

Impressionen